Informationen

 

Pfarrletter

 

Liebe Leserinnen und Leser!

Wir möchten Sie und Euch mit diesem Pfarrletter über Aktuelles und Interessantes aus dem Gemeindeleben und darüber hinaus informieren.

Die Pfarrnachrichten liegen selbstverständlich auch in den Kirchen aus. Wir wünschen Ihnen und Euch eine gute Zeit!

Ihr und Euer Pastoralbüro-Team

Krankenkommunion

Wenn Sie die Krankenkommunion empfangen möchten, melden Sie sich bitte telefonisch unter 0211 / 71 93 93 oder über pastoralbuero@kkbu.de im Pastoralbüro.

Gedanken zum Sonntag

Freundschaft

Liebe Schwestern und Brüder,

vom „Tellerwäscher zum Millionär“ ist immer noch die Traumvorstellung von einer Karriere. Was allerdings die Tellerwäscher früher auf eigene Faust schaffen mussten, dafür gibt es heute eine Galerie von Ratgeberliteratur und Trainingskursen. Die sind aber für den echten Tellerwäscher kaum erschwinglich. Und darum gibt es wohl so viele Tellerwäscher, die weiterhin jeden Tag treu und brav ihre Arbeit tun. Man kann auch auf die Idee kommen, der Reichtum der anderen sei nicht nur durch ehrliche Arbeit entstanden. Warum also nicht auch mal Abkürzungen auf dem Weg zum Millionär suchen. Da gibt es zum Beispiel die Veruntreuung. Im Evangelium ist davon am Sonntag die Rede.

Bereicherung auf Kosten der anderen kann unglaublich viele Formen haben – bis hin zur Veruntreuung von Steuergeldern im großen Stil. Dahinter steckt meistens die Vorstellung, wenn mein Konto nur anschwillt, bin ich auf der sicheren Seite. Ja, so lange die krummen Touren nicht bekannt werden. Im Evangelium geht die Sache jedenfalls schief. Da steuert ein Mensch auf die persönliche Katastrophe zu. Helfen kann nur noch ein völliges Umdenken. Da zählen auf einmal nicht mehr Geld und Einfluss, sondern die Frage, wie kann ich Freunde gewinnen. Wenn Jesus den betrügerischen Verwalter für sein Vorgehen lobt, dann ist das sicher keine Ermutigung zu faulen Tricks, sondern das Lob gilt wohl eher dieser späten Erkenntnis, dass menschliche Kontakte für das Leben wichtiger sind als ergaunertes Vermögen. Man könnte sagen, lieber Freundschaft in Einfachheit als Reichtum in Einsamkeit. Und Jesus spricht nicht nur von der Freundschaft unter Menschen, sondern vor allem von der Freundschaft mit Gott.

Für jede Freundschaft gibt es eine natürliche Grundlage oder Grundhaltung. Jesus spricht von der Zuverlässigkeit. Diese Zuverlässigkeit wird von klein auf gelernt oder auch mit entsprechenden Folgen vernachlässigt. Jesus sagt: Wer in den kleinsten Dingen zuverlässig ist, der ist es auch in den großen. Wer diese Zuverlässigkeit früh gelernt hat, der wird sie auch beweisen im Umgang mit der ganzen Schöpfung, der wird auch mit Reichtum und fremdem Gut verantwortlich umgehen.

Es scheint Leute zu geben, die sich durch Zuverlässigkeit eingeschränkt fühlen in ihrer Bewegungsfreiheit. Sie möchten am liebsten unterschiedlich reagieren, wie es gerade zu ihrem Vorteil ausgeht. Aber im Grunde kann für alle das Zusammenleben nur gelingen, wenn wir uns aufeinander verlassen können. Wenn Jesus von der Zuverlässigkeit spricht, dann wird auch deutlich, dass unser Zusammenleben ein Ziel hat, für das unser Leben geschaffen ist. Jesus nennt es das wahre Gut und das wahre Eigentum. Übrigens hat das Wort Zuverlässigkeit in seiner tieferen Bedeutung mit dem zu tun, was wir Zuversicht nennen. Wenn wir der Spur folgen, könnten wir sagen, ein Mensch, der Zuversicht hat, der ohne Angst in die Zukunft schaut, der kann auch zuverlässig sein, weil er an Gottes Zuverlässigkeit glaubt.

Ihr und Euer

Pastor Thomas Jablonka

Einstimmung auf die Messfeiern am Wochenende für Kinder

Für Kinder gibt es ein Ausmalbild und eine kindgerechte Erklärung der Lesung zum Wochenende.

Impuls zu Meditation und Gebet zu Muttergottes

schwarzeMuttergottes_portrait_Wallfahrt2021

In der Marienkapelle von St. Cäcilia finden Sie Handzettel für Erwachsene und Kinder mit Anregungen zu Gebet und Meditation zur Muttergottes. Besonders in dieser nicht immer leichten Zeit vertrauen wir uns der Schwarzen Muttergottes an, die unter dem Titel "Maria, Hilfe der Christen" hier in St. Cäcilia verehrt wird.

Wir wünschen Ihnen und Euch die tiefe Erfahrung der Nähe der Gottesmutter und ihres Sohnes Jesus.

Schwester M. Hildegard und Schwester M. Helga

Flyer für Erwachsene September 2022

Flyer für Kinder September 2022

Caritas-Sonntag am 18. September 2022 – „Das machen wir gemeinsam.“

Caritas-Sonntag 2022_Gerechtigkeit

Unter diesem Motto findet am 18. September der Caritas-Sonntag statt. Nur gemeinsam können wir die Anforderungen der jetzigen Zeit bewältigen. Nur gemeinsam können wir Menschen in Not helfen, diese Zeit zu bewältigen. Daher meine Bitte als Caritasbeauftragter unseres Seelsorgebereiches: Helfen Sie uns als Caritas zu helfen. So wiederhole ich heute gerne einen Satz, der der Schutzpatronin der Caritas – der Hl. Elisabeth – zugeschrieben wird: „Seht, ich habe es immer gesagt: Man muss die Menschen froh machen.“ Menschen froh zu machen und Lebenslust zu schenken ist doch eine lohnende Aufgabe.

Darum danken wir als Caritas für Ihre Spenden, mit denen die Caritas helfen kann und auch Menschen wieder froh machen. Es liegen Überweisungsträge in der Kirche aus, die bis 100 € auch als Spendenbescheinigungen gelten. Darüber hinaus können im Pastoralbüro Spendenbescheinigungen ausgestellt werden. Ferner kommt die heutige Kollekte auch der Caritas zugute.

Herzlichen Dank nochmals für Ihre Mithilfe.

Ihr/Euer Diakon Thomas Speckamp

Hubertusmesse in St. Cäcilia

Hl_Hubertus

Wir laden herzlich ein zur Hubertusmesse in St. Cäcilia am Sonntag, den 25. September, um 11.00 Uhr. Sie wird gestaltet vom Hegering Düsseldorf-Benrath und der Jagdhornbläsergruppe Monheim. 

Herzliche Einladung zur „Kirche kunterbunt“

KircheKunterbunt_Logo_ohneClaim_Print

Was ist „Kirche kunterbunt“? Kirche kunterbunt ist Kirche für Kinder und Erwachsene. Als Familie kann man entdecken, dass Kirche auch anders sein kann. In Workshops finden wir gemeinsam heraus, dass biblische Themen auch heute noch Spaß machen und uns viel sagen können. Kirche kunterbunt ist kreativ und lebendig! Wir gestalten „Kirche kunterbunt“ gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde St. Matthäus und der evangelischen Gemeinde in Garath/Hellerhof.

Das Treffen für Familien mit Kindern von 0 bis 12 Jahren dauert zwei bis drei Stunden. Nach einer Ankommens-Zeit gibt es einen kurzen Einstieg ins Thema, im Anschluss verschiedene Workshops, um sich mit dem Thema zu beschäftigen. Danach feiern wir zusammen Gottesdienst und enden mit einem gemeinsamen Imbiss.

Wir starten am 25. September, von 14.00 bis etwa 17.00 Uhr im Johanneshaus, Carlo-Schmid-Str. 21, 40595 Düsseldorf. Dieses Mal dreht sich alles rund um das Thema „Familie“.

Bei (Rück-)Fragen oder für weitere Infos wenden Sie sich bitte an Anne Kricheldorf, anne.kricheldorf@kkbu oder 0171 / 9 57 09 26.

Wir freuen uns, gemeinsam mit Euch und Ihnen Kirche und Gottesdienst einmal bunt und anders zu gestalten!!

Pflicht für Kirchengemeinden zur Umsatzsteuer ab dem 1. Januar 2023

Frau macht Notizen

Am Mittwoch, den 14. September, hat ein Informationsabend für Ehrenamtliche unserer Gemeinden zur neuen Umsatzsteuerregelung stattgefunden. Herr Deußen – stellvertretender Vorsitzender des KGV Benrath-Urdenbach – hat zusammen mit Frau Stöckert – Kämmerin in St. Cäcilia Benrath – für unsere Kirchenvorstände und den KGV in das Thema eingeführt und erläutert, was zukünftig zu beachten ist, damit die Gruppierung mit Ihrer geschätzten Gemeindearbeit einen reibungslosen Übergang in diese neue Zeit haben werden.

Störung Telefonanlage Pastoralbüro

Störung

Wegen eines technischen Fehlers der Telefonanlage war das Pastoralbüro zeitweilig nicht erreichbar. Falls Sie in dieser Zeit vergeblich versucht haben, uns telefonisch zu erreichen, bitten wir um Entschuldigung.

Vorabinformation Wallfahrt zur schwarzen Muttergottes von Benrath vom 09. bis 16. Oktober 2022

Photo_6554139_DJI_538_jpg_14908814_0_2021104195054_photo_original

Sonntag, 09. Oktober 2022

17.00 Uhr     Gregorianische Marienvesper in St. Cäcilia

18.30 Uhr     Lichterprozession am Benrather Schloss (Pfr. Florian Ganslmeier, Düsseldorf-Wersten)

 

Montag, 10. Oktober 2022

19.00 Uhr     Hochamt mit Festpredigt in St. Cäcilia (Pfr. Msgr. Oliver Boss, Düsseldorf–Gerresheim)

 

Dienstag, 11. Oktober 2022

19.00 Uhr     Hochamt mit Festpredigt in St. Cäcilia (Pfr. Stephan Pörtner, Düsseldorf–Bilk)

 

Mittwoch, 12. Oktober 2022

15.30 Uhr     Kindergottesdienst in St. Cäcilia (GemRef. Anne Kricheldorf, Düsseldorf–Urdenbach)

19.00 Uhr     Hochamt mit Festpredigt in St. Cäcilia (Pfr. Joachim Decker, Düsseldorf–Eller)

 

Donnerstag, 13. Oktober 2022

19.00 Uhr     Hochamt mit Festpredigt in St. Cäcilia (Kapl. Kai Amelung, Düsseldorf–Hassels)

 

Freitag, 14. Oktober 2022

19.00 Uhr     Hochamt mit Festpredigt in St. Cäcilia (P. Elias Füllenbach OP, Düsseldorf–Altstadt)

 

Samstag, 15. Oktober 2022

09.00 Uhr     Marienmesse in St. Cäcilia (Pfr. Antony Manickathan, Düsseldorf–Hassels)

 

Sonntag, 16. Oktober 2022

11.00 Uhr  Hochamt in St. Cäcilia, 100 Jahre kfd Benrath - Abschluss der Wallfahrtswoche

(Pfr. Thomas Jablonka, Düsseldorf – Benrath)

 

Mehr dazu in den nächsten Pfarrnachrichten…

Wir freuen uns auf Sie - werden Sie Teil unseres Teams!

Stellensuche

Staatlich anerkannte Erzieher/sozialpädagogische Fachkraft in Vollzeit oder Teilzeit m/w/d – ab sofort.

Unser Team ist hoch engagiert, sehr aufgeschlossen und freut sich immer auf frische Ideen und kreativen Input. Hier können Sie Ihren Erzieher-Beruf neu erleben und auch in Fortbildungen Ihr Wissen stetig erweitern.

Sie können eigene Ideen und Stärken einbringen, sich mit Kolleginnen und Kollegen austauschen. Bei uns macht die Arbeit mit den Kindern wirklich Spaß. Wir legen großen Wert auf ein familiäres Miteinander.

In unserem Familienzentrum ist uns eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Familien besonders wichtig. Unser katholisches Profil liegt uns am Herzen.

Informieren Sie sich über unsere Einrichtungen unter 

https://www.kkbu.de/ueber-uns/kindertageseinrichtungen/ 

Sie erhalten eine Vergütung nach KAVO (EG S8a) in Anlehnung an TVÖD. Wir bieten eine unbefristete Anstellung, 30 Tage Urlaub und eine Kirchliche Zusatzversorgung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an: KGV Benrath-Urdenbach, Christiane Bongartz, Hauptstraße 12, 40597 Düsseldorf oder christiane.bongartz@kkbu.de

Jobs bei der Regionalrendatur Nord

Stellensuche

Die Regionalrendantur Nord sucht aktuell erneut engagierte Schüler:innen / Student:innen, die bei der kontinuierlichen Verbesserung der Dienstleistung in allen Fachbereichen und je nach Voraussetzung für kürzer oder länger aktiv hier in Erkrath (unmittelbarer Anschluss zur S-Bahnlinie 8) unterstützen.

Konkrete Bewerbungen bitte direkt an: bewerbung-rrn@erzbistum-koeln.de