Pfarrletter

 

Liebe Leserinnen und Leser!

Wir möchte Sie und Euch mit diesem Pfarrletter über Aktuelles und Interessantes aus dem Gemeindeleben und darüber hinaus informieren.

Die Pfarrnachrichten liegen selbstverständlich auch in den Kirchen aus. Wir wünschen Ihnen und Euch eine gute Zeit!

Ihr und Euer Pastoralbüro-Team

Pfarrnachrichten

Download Pfarrnachrichten

Krankenkommunion

Wenn Sie die Krankenkommunion empfangen möchten, melden Sie sich bitte telefonisch unter 0211 / 71 93 93 oder über pastoralbuero@kkbu.de im Pastoralbüro.

Gedanken zum Sonntag

taufe_jesu_baptisterium_florenz

Liebe Schwestern und Brüder,

Mit dem Fest der Taufe des Herrn endet nach dem liturgischen Kalender die Weihnachtszeit. Jesus Christus steigt in seiner Taufe gleichsam in unsere menschliche Schwachheit und Sünde hinab. Der Täufer Johannes predigt am Jordan die Umkehr. Die Fluten des Jordan, in denen sich die Sünder taufen ließen, sind bildlich gesprochen mit der Schuld der ganzen Menschheit beladen, sie sind ein Symbol für die Abgründe der menschlichen Sünde, die am Ende der Grund für alle menschlichen Ängste ist. Dahinein steigt Christus, um mit uns zusammen emporzusteigen und uns den Himmel zu öffnen. Wir feiern das was an Jesus geschah, damit es auch an uns geschieht: „Der Himmel öffnete sich und er sah den Geist Gottes wie eine Taube auf sich herabkommen.“ Und auch für uns gilt: Wenn wir aus den Fluten unserer Angst und Schuld emporschauen zum Himmel, dann sagt Gott zu uns: „Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich mein Wohlgefallen.“

Das Fest der Taufe des Herrn will unseren Blick lösen von der Fixierung auf unsere Schuld, auf unsere Angst, auf das Dunkel unserer menschlichen Abgründe. Es will uns aber auch davor bewahren, all das in uns zu verdrängen und uns in eine heile Welt flüchten zu wollen. Mitten aus dem Dunkel und mitten in unserer Schuld will Gott uns erscheinen. Ja, das Fest der Taufe des Herrn lässt uns mitten in unseren Schattenseiten Gott selbst erkennen. Es öffnet uns den Blick dafür, dass uns wirklich überall Gottes Wort erreicht: „Du bist mein geliebter Sohn!“ Dieses Wort gilt nicht erst dann von uns, wenn wir uns nach jahrelangen moralischen und asketischen Anstrengungen von aller Sünde befreit haben, sondern es gilt mitten in unserer Sünde, mitten in unserer Angst und Dunkelheit. Gott ist auch dort uns nahe!

Das Fest der Taufe des Herrn erinnert uns an unsere eigene Taufe. Bei unserer Taufe hat Gott uns zugesagt: „Du bist mein geliebter Sohn!“ Und dieses Wort ist uns in die Hand geschrieben. Es ist das Urwort, das über unserem Leben steht. Wir können es selbst durch unsere Schuld nicht mehr auslöschen. Wir sind und bleiben die Geliebten Gottes.

Danke an alle, die die Advents- und Weihnachtszeit mitgestaltet haben

Danke_Tassen

Ein herzliches Vergelt´s Gott an alle, die zu einer schönen und besinnlichen Advents- und Weihnachtszeit beigetragen haben: 

Sei es durch die Gestaltung besonderer Gottesdienste wie die Rorate-Messen und Oasen, der Abend des Lichts, sei es musikalisch in den Gottesdiensten oder in Konzerten, sei es durch den Krippenaufbau, den Advents-und Blumenschmuck und auch den Dienst als Messdiener:in, Ordner:in, Kommunionhelfer:in oder Lektor:in an den Festtagen.


Ein herzliches Dankeschön

An all diejenigen, die mitgeholfen haben, dass auch dieses Mal die Sternenwanderung an Heilig Abend stattfinden konnte. Es war an diesem Tag eine Zeit der Begegnung, des Zusammenkommens auf Abstand, das Gefühl, dass sich die Botschaft von Weihnachten, mitten unter uns ausgebreitet hat und erfahren werden konnte.

Allen, die eine Station gemacht haben, im Vorfeld Ideen mitentwickelt haben, sich an deren Umsetzung und Organisation beteiligt haben ein großes Dankeschön!!!

Anne Kricheldorf – Gemeindereferentin

Familiengottesdienste

Ab Sonntag, den 16. Januar, finden wieder die Familiengottesdienste um 11 Uhr in Herz Jesu statt. Herzliche Einladung hierzu!!

Der Pfarrgemeinderat lädt ein

kirche_geoeffnet

Der neugewählte Pfarrgemeinderat lädt am Samstag, den 15.01.22 nach der Vorabendmesse um 17 Uhr und am Sonntag, den 16.01.22 nach der Messe um 11 Uhr die Pfarrmitglieder zum gegenseitigen Kennenlernen ein. Die Treffen werden am Samstag vor der Herz Jesu Kirche und am Sonntag vor der St. Cäcilia Kirche im Freien stattfinden. 
Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates möchten sich Ihnen persönlich vorstellen und in den Gesprächen Ihre Vorschläge und Ideen zu einem guten, gemeinsamen und fruchtbaren Gemeindeleben hören. Dies ist uns wichtig für eine gute Arbeit im Pfarrgemeinderat.
Wir werden die Treffen unter den aktuellen Vorgaben der Coronaschutzverordnung stattfinden lassen und bitten Sie, den Impfnachweis und den Personalausweis mitzubringen.

Terminabsage!

Folgende Termine müssen wegen der hohen Inzidenzzahlen und der empfohlenen Kontaktbeschränkung abgesagt werden:

  • Frauenfrühstück in St. Cäcilia am 11. Januar
  • Seniorenkreis Herz Jesu Urdenbach für Januar

Sternsingeraktion 2022

2021Besuch Sternsinger_Slider

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit.“ So lautet das Motto der kommenden Sternsingeraktion. 

Die Gesundheitsförderung von Kindern in Afrika steht bei der Sternsingeraktion im Mittelpunkt. Denn Gesundheit ist ein Kinderrecht weltweit! Weltweit hat die Gesundheitsversorgung von Kindern schon viele Fortschritte gemacht: Während 1990 noch 12,7 Millionen Kinder vor ihrem fünften Geburtstag starben, konnte die Kindersterblichkeit bis 2015 halbiert werden. Der Anteil untergewichtiger Kinder ging im gleichen Zeitraum von 25 auf 14 Prozent zurück. In Afrika südlich der Sahara schlafen mittlerweile mehr als zwei Drittel aller Kinder unter einem imprägnierten Moskitonetz. Dadurch gingen die Malaria-Todesfälle stark zurück. 

Doch trotz dieser ermutigenden Entwicklungen ist die Kindergesundheit vor allem in den Ländern des Globalen Südens stark gefährdet. Das liegt an schwachen Gesundheitssystemen und fehlender sozialer Sicherung. Bis heute hat die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Zugang zu Gesundheitsversorgung. Vor allem in Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Durchfall, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie gefährden die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen erheblich – und sie bedrohen die Fortschritte der vergangenen Jahrzehnte. Machen Sie mit und spenden Sie!

Gerne auch digital:

https://www.sternsinger.de/spendendose/

Am 9. Januar werden die Sternsinger ausziehen und nach Möglichkeit die Haushalte besuchen, die sich angemeldet haben, und den Segen spenden. Sollten die Sternsinger Sie nicht erreicht haben, rufen Sie bitte im Pastoralbüro unter 0211/ 71 93 93 an, wir können Ihnen auch gerne einen Segensaufkleber zusenden.

Impuls zu Meditation und Gebet zur Muttergottes 

Muttergottes_St. Cäcilia

In der Marienkapelle von St. Cäcilia finden Sie weiterhin Handzettel für Erwachsene und Kinder mit Anregungen zu Gebet und Meditation zur Muttergottes. 

Wir wünschen Ihnen und Euch die tiefe Erfahrung der Nähe der Gottesmutter und Jesus ihres Sohnes.

Impfaktion am 28. Januar in St. Cäcilia

2022Impfmobil

 #Geimpft, geboostert, geschützt

Unter dem Motto „Not sehen und impfen“ startet am 10. Januar die gemeinsame Impfaktion der Katholischen Kirche Düsseldorf, der Stadt Düsseldorf sowie des Caritasverbandes Düsseldorf. Bis einschließlich 28. Januar wird das Impfmobil der Stadt Düsseldorf täglich (außer am Wochenende) von 10 bis 17.30 Uhr alle 15 Seelsorgebereiche Düsseldorfs – von Garath bis Kaiserswerth und von Heerdt bis Grafenberg – besuchen und möglichst viele Menschen unter dem Kirchturm impfen und boostern. Wir gehen damit als Kirche und Caritas zu den Menschen und bieten unbürokratisch Impfangebote für alle Menschen an.

Am 28. Januar ist das Impfmobil auch in St. Cäcilia Benrath. Von 10 bis 17.30 Uhr kann sich jede:r Interessierte ohne Termin eine Corona-Schutzimpfung verabreichen lassen. In der Kirche gibt es die Möglichkeit für zwei Impfstühle, Sie werden vor Ort betreut.

Lassen Sie sich impfen oder boostern!

  • ANMELDUNG? Nicht notwendig!
  • MITZUBRINGEN SIND: Personalausweis, Impfausweis (wenn vorhanden) sowie Nachweis der bisherigen Impfung(en) (bei Zweit- oder Auffrischungsimpfung)
  • ANGEBOTEN WERDEN: Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen mit allen aktuell zugelassenen Impfstoffen, sofern möglich
  • RÜCKFRAGEN? Das geschulte Personal vor Ort steht Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.
2022Impfmobil

Blumenschmuck in der Marienkapelle von St. Cäcilia

Blumenschmuck_Altar

Dankenswerter Weise kümmert sich Frau Lipp aus unserer Gemeinde seit vielen Jahren liebevoll um den Blumenschmuck in der Marienkapelle. Damit dieser stille und wertvolle Dienst auch im Vertretungsfall fortgeführt werden kann, sucht sie jemanden zur Unterstützung. Wer hat Freude an Blumenarrangements? Bitte melden Sie sich im Pastoralbüro unter 0211/ 71 93 93.

Wir freuen uns auf Sie –  werden Sie Teil unseres Teams!

Stellensuche

Staatlich anerkannte Erzieher/sozialpädagogische Fachkraft in Vollzeit oder Teilzeit m/w/d –

ab sofort.

Unser Team ist hoch engagiert, sehr aufgeschlossen und freut sich immer auf frische Ideen und kreativen Input. Hier können Sie Ihren Erzieher-Beruf neu erleben und auch in Fortbildungen Ihr Wissen stetig erweitern.

Sie können eigene Ideen und Stärken einbringen, sich mit Kolleginnen und Kollegen austauschen. Bei uns macht die Arbeit mit den Kindern wirklich Spaß, denn die Leistung jedes Einzelnen genießt hohe Wertschätzung. Wir legen großen Wert auf ein familiäres Miteinander. 

In unserem Familienzentrum ist uns eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Familien besonders wichtig. Unser katholisches Profil liegt uns am Herzen. Informieren Sie sich über unsere Einrichtungen unter 

https://www.kkbu.de/ueber-uns/kindertageseinrichtungen/famz_st_Caecilia_Moenchgraben/

https://www.kkbu.de/ueber-uns/kindertageseinrichtungen/kita_montessorihaus_suedallee/

Sie erhalten eine Vergütung nach KAVO (EG S8a) in Anlehnung an TVÖD. Wir bieten eine unbefristete Anstellung, 30 Tage Urlaub und eine Kirchliche Zusatzversorgung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an: KGV Benrath-Urdenbach, Christiane Bongartz, Hauptstraße 12, 40597 Düsseldorf oder christiane.bongartz@kkbu.de

Renovierung der Krankenhauskapelle

eimer_auf_planen

Da die Krankenhauskapelle bis in die Fastenzeit renoviert wird, fallen die Gottesdienste sonntags um 9.30 Uhr und 11 Uhr bis auf Weiteres aus.

Cilli die Kirchenmaus

kirchenmaus.jpg

Liebe Kinder,viele Grüße aus dem Urlaub und viel Freude beim Sternsingen!

Eure Cilli (Kirchenmaus von Herz Jesu u. St. Cäcilia)

sternsinger2